Landgasthof & Hotel Krone 

Hotel & Restaurant mit Eismanufaktur

Bratanleitung

für unsere Gänse und Enten zum „Fertigbraten für zu Hause“

Gans und gar stressfrei - unsere vorbereiteten Gänse- & Enten - Festbraten.
Gelingt immer, schmeckt super & machen fast keine Mühe

 

 Die Gänse & Enten haben wir mit unserer hauseigenen Würzmischung gewürzt in unserer Küche ca 2 Std. vorgeschmort, das Fett ist dadurch
zum größten Teil ausgebraten, so dass beim Fertigschmoren in Ihrer Küche fast keine Verunreinigungen und unangenehmen Gerüche entstehen.

So gehen Sie vor … unser Bratanleitung

.. bei der Gans heizen Sie Ihren Backofen auf 150 Grad vor, lassen Sie die Orangenscheiben auf der Gans und schieben Sie
                        diese für ca. 45 Min. in den heißen Backofen. Die Haut wird   knuspriger wenn Sie diese 2-3 mal mit Orangensaft
                        oder Bratensaft übergießen oder mit Butter bepinseln.

.. bei der Enten verfahren Sie genau so, nur sind diese schon in 25 Minuten fertig!

Bei ausgelösten Gänsen/Enten – nur mit Keulen und Flügelknochen:
                Geben Sie auf ein Backblech oder ähnliches etwas Gänsesauce und legen die Teile mit der Hautseite nach oben in die Sauce,
                Enten brauchen ca. 20 Min, Gänse ca.25 Min. bei 150 Grad. Vor dem servieren mit Butter einpinseln und unter dem Grill überbacken
                bis sie knusprig braun sind. (Die Teile sollten ca. 1/2 cm in der Sauce liegen damit sie nicht austrocknen, dafür verdünnen Sie
                unsere Sauce 1:1 mit Wein, Orangensaft oder Wasser. Ist alles servierfertig dürfte die zugegebene Flüssigkeit reduziert sein
                und sie haben wieder eine gute-original Gänsesauce)

Die Röstaromen und gold-braune Haut bekommen die Enten und Gänse überwiegend im letzen 1/4 der Bratzeit, daher sind unsere
              "vorgebratenen" Enten und Gänse zum Teil etwas blass. Wie rösch Sie ihre Braten wünschen können Sie durch ein
               entsprechendes Regulieren der Oberhitze in ihrem Backofen steueren.

 Semmelknödel und Kartoffelklöße sind eigene Herstellung – aus der Kronenküche.
             Erhitzen Sie diese in leicht abschmeckten Salzwasser mit etwas gekörnter Brühe, lassen Sie das Wasser aufkochen und geben dann
              die Klöße in das Wasser, diese müssen schwimmen und dürfen auf keinen Fall kochen – bei 80 Grad ca.15 Minuten ziehen lassen.

 Apfelrotkohl erhitzen Sie in einem Topf oder in der Mikrowelle, es ist fix und fertig von uns abgeschmeckt und so zubereitet, wie wir ihn
             auch in unserem Restaurant anbieten.

Die Sauce ist verzehrfertig und braucht nur noch erwärmt zu werden.

Für die Gänse bekommen sie die „Füllung“ als Pastete. (Die Pastete gibt es nur für Gänse für die Weihnachtsfeiertege) Sie besteht aus Magen & Herz der Gans, sowie Geflügelfleisch, Kräuter, Maronen
              und Gewürzen. Sie können die Pastete mit der Gans zusammen erhitzen und anstelle der Füllung servieren.
Mein Tipp: schneiden Sie die Pastete in ca.2 cm breite Scheiben und braten Sie diese bei mäßiger Hitze langsam in einer Pfanne mit
             etwas Butter an und genießen Sie diese als Vorspeise z.B. zu einem Feldsalat.

 Vor dem Servieren der Gans oder Ente drücken sie die Orangenscheiben etwas aus und entfernen sie diese. Bepinseln Sie die Vögel
               mit etwas Butter und geben sie diese kurz unter den Grill, oder mit etwas Bratensaft übergießen, damit sie einen appetitlichen
               Glanz bekommten, nun können Sie servieren und Genießen.

Haltbarkeit: Die gebratenen, mit Folie abgedeckten Enten und Gänse, sowie die Beilagen sollten bei +5 Grad (oder kälter) aufbewahrt und innerhalb 2-3 Tagen zubereitet bzw. verzehrt werden.